Sonntag, 4. Februar 2018

Rumgewerkel

Rumgewerkel






Blödsinn ohne Worte... Kreativtee=Schnipselfundus


                                                                *   *   *



In Ermangelung einer Bloggerschere - denn die ist für'n Balkon


oder eines Bloggermessers - weil ich meine Kohlestahlmesser nie nicht schwarz angelaufen liegen liesse, auch nicht um des bloggershauseners landlebenromantischen Eindruckes (und ausserdem ist es ein hervorragendes Fischezerlegmesser, aber nix für Papierarbeiten)

habe ich beschlossen, bei mir gibt's jetzt zu den Mampffotos (die eh selten sind, wir essen alles viel zu schnell auf) das Bloggerhandtuch. Johl.



Echt Sechziger, echt retro, echt Omma. Und das beste: da gibts drei von!


Scones mit Tahine und Buttermilch und Schnittlauchquark dazu.

                                                               *   *   *

Das Alt-Neu-Thema von Susanne wird wohl ein Dauerbrenner. Mein Mann hat mir Schachteln mitgebracht, die in der Bib weggeworfen wurden. Die kleinste davon war heute dran.
Ich hab sie neu bezogen, baute ihr einen Stülpdeckel, suchte witziges Futterpapier aus.




Füschepapier aus der Spielkartenfabrik Stralsund!


Die nächste wartet schon. Sie bekommt nen Steckdeckel, der die Nacht eingepresst trocknen muss und vielleicht nen Stoffbezug.

Mesdames, treibt's bunt.

Kommentare:

  1. Oh, Du warst schneller! Fotografiert habe ich meine Froschpost schon, nur noch nicht eingestellt. Wird jetzt gleich in Angriff genommen. Schöne Schachteln und die Scones sehen lecker aus! Guten Appetit!
    Liebe Grüße von Frau Frosch

    AntwortenLöschen
  2. Herrliche alte Schachteln, fast zu schön, um sie zu bekleben!
    Ganz verliebt bin ich in deine alte Gartenschere, sogar noch mit Lederschutz!
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. Bloggerschere - davon habe ich ja schon mal gehört. Aber Bloggermesser? He? Aber schönes Messer. Und sicher scharf. Die Scones lecker. Die Werkeleien - ich mag sie.
    Lieben Gruß und eine feine Woche
    Katala
    P.S.: Mit dem Link, den Du mir mal geschickt hast, lande ich auf der Seite, die ich Dir geschickt hatte. Kannst Du vielleicht nochmal versuchen, falls Du noch weißt, wo das war? Ich würd's zu gerne wissen. Ich weiß, ist 100 Jahre her...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte Dir den Link zu Bregovic geschickt. Den hier.

      Löschen
    2. Tut mir leid, dass ich Stress gemacht habe, aber: Voll geil. Voll meins. Kannte ich bisher noch nicht. DANKE.
      Lieben Gruß
      Katala

      Löschen
  4. klasse rumgewerkel, allerfeinste ommatücher, toll gerettete schachteln.
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva, ich bekenne mich auch dazu: ich bin auch eine Schachtelsammlerin und -renoviererin. Deine ist toll geworden! Voll das schöne Papier. Hoffe euch geht es allen wieder gut!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Du hast so fröhlich geschrieben, dass ich ich die ganze Zeit lachen mußte beim Lesen!
    Schachteln retten ist fein! Und schlne Briefmarken verarbeitet zu sehen, ist auch immer toll.
    viele Grüße, Karen

    AntwortenLöschen

Wie war das - für Blogger sind Kommentare wie der Applaus im Theater - na denn, tut Euch keinen Zwang an! Ihr dürft pfeifen, trommeln, klatschen.... mit Euren Kommentaren isses hier nicht so einsam. Danke!
Wenn Ihr auf meinem Blog kommentiert, werden die von Euch eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Eure IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findet Ihr in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)
Ihr könnt Euren eigenen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden von mir aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.