Montag, 26. August 2019

Sonntag, 25. August 2019

das leben bleibt anstrengend

 "sanfter Landregen. Ich vermisse Dich" malte ich ziemlich leer im Hirn Kringel auf Kringel auf Kringel aus Kringel, als der Gatte im Krankenhaus lag und hier zwei Tage lang ein wirklich freundlicher netter Regen runterkam.

 "ach das wird. und wenn nicht?" fasst den Zustand mittlerweile gut zusammen. Manche Tage versprechen Besserung, andere sind blutige Rückschläge.

Es ist wahnsinnig schwer, der Angst, Frustration, Depression, Hilflosigkeit, seinem Gefühl, völlig ausgeliefert zu sein, etwas entgegenzusetzen.


Portraits probieren.... nen, keinerlei Ähnlichkeit beabsichtigt, einfach der Wunsch auszuprobieren, was ich vor Wochen im scetchbook revival mal ansatzweise lernen durfte.
Das Wort Rekonvaleszenz auf der linken Seite kam erst zum Schluss dazu.

Ehe ich überhaupt gegenständlich begann, hab ich ich weiss nicht wieviele Schichten Gesso mit braun/indischgelb/tiefrot/neon so oft in- und übereinander gestrichen, dann stieg türkis ein und noch ein paar Schichten.  Es tat so gut, einfach mit Pinsel und Farben abzutauchen. Den Kopf leer machen. Die Freude an dem Gefühl, wie die Farbe sich verteilen lässt, smoothie, pastos, cremig.


Sonntag, 4. August 2019

Sommerpostkunst 2019

Hier trudelt Sommerpostkunst ein
zusammen mit kunstvoller Sommerpost
Es ist eine Froioioide!!!

Auftakt von evaisbusy mit ihren zärtlich witzigen Vögeln! 
 
 Und hier das erste Heft unserer Gruppe 10! Eisvögel!

 Jene Menge freche Piepmätze, lach.


Als Goodie ganz lieb eine Tüte Malvensamen. Ganz herzlichen Dank an Kristina aus der Uckermark!


 Dann trudelten zwei ganz süße Karten von Veronikas Söhnen ein, die ein 35Postkartenindenferien-Projekt machen. Zu süß! Auf dem Umschlag zwei der lustige Vögel vom Kreativhaexli



Das herrlich farbstarke Heft Nummer 2 ist von Bianca. Aussen laut, innen puristisch.



Tolle Einstecktaschen und KLackbildchenvögel in einem kleinen Lepo.
Vielen Dank!

Ulrike hat Ulkautronen und Zitrulken gedruckt und nach meiner Benamung derselben als solche mir auch welche geschickt. Herrlich erfrischend!!
Dank Dir vielmals!

Cocktail bitte.....

Kleine sneak preview  zu meinem Heft


Eine Sonderpost von Saskia



mit hinreissend unerschrockenen kecken neugierigen Vögeln!  Sie haben was von Hans guck in die Luft...    Danke!!

So kann der Sommer weitergehn. Briefkastenfroiden. Schneckpostjuchz
und verlinkt zum Postkunstwerkblog von Tabea und Michaela, die wie immer die Kiste rocken. Danke Ihr Beiden!

Bücher binden

An der Minipressenmesse hatte ich Buchleinen geordert. Maigrün, Knallorange und leuchtendes Blau. Gestern beim Buchbindekurs haben wir Leinenrücken gemacht und direkt in den Rücken gebunden. Großer Spaß, schweigende Konzentration, freundliches Gefluche....

und wunderbare Bücher!




Nachsicht für die miese Bildqualität. Die handykamera ist schrott. ...

Wann ist der nächste Kurs?
Was lernen wir das nächste Mal?

Ach Leute, wie ich mich freu!

Ein großes Danke an die liebe Frau Müller der Buchhandlung Büchergilde und Erlesenes in Mainz für den großen Tisch und unser Kursangebot. 

Ja, das ist Werbung, himmelsackzement.


Gartenleben

Der Garten kommt ganz gut durch die Trockenheit. Ja, wir wässern, aber wir haben dieses Jahr auch anders gepflanzt. Die Beete sind dicht gefüllt, Pflanzen beschatten sich gegenseitig die Füße, was an Beikraut zu hoch wird, halten wir mit Schere und Handsense auf 5 - 10 cm und legen alles abgeschnittene zum Mulchen hin. Oder es kommt in die Vase, wie die Tagestes, die vom Tomatendünger profitieren und schier explodieren. Die Senfrauke, die bei uns überall wächst, lässt sich prima als Randbepflanzung verwenden.

 Buschbohnen Tomaten Tagetes

 Stangenbohnen Gurken rote Bete Ringelblumen

 Mais Bohnen Tagetes Ringelblumen Rauke Borretsch und  Zucchini - okay, denen gefällts nicht, denen ists zu eng.


Unsre Wespenspinne ist wieder da. Jedes Jahr im Sommer taucht eine auf.

Lettische Wachtelbohnen und vier Sorten Biokartoffeln, wir hatten nur wenige zum Legen.

 meine erste (und kleinste) Stechapfelpflanze. Aber: Sie hat geblüht und fruchtet jetzt!

 Die Mais Bohnen Tomatenwildnis, mittendrin Mangold, dem das Gewurle gefällt und der Borretsch ist bienenumsummt.

Die Feuerbohnen kriegen uns dran wie 2018, blühen, setzen nicht an. Grrrr.

Mitte Juli hat Madame Pappel mal wieder einen Ast abgeworfen, 6m lang, an der Bruchstelle 15 cm Durchmesser. 2 m weiter hinten hätte sie uns das Häuschendach zerlegt....

600 qm bleiben spannend.....