Sonntag, 20. August 2017

Gartenrundgang


Ich hab schon lang keine Bilder mehr im Garten gemacht. Nachdem ich mir heute mittag aber so fies die Pfote zerrissen hatte dass es dann plötzlich nix mehr mit Gartenarbeit war, hab ich mit der Kamera Streifzüge gemacht, solange mein Mann noch weiter am werkeln war. 
Ich nehm Euch mal mit. Hintere Wiese, Beete rechts und links.



Lettische Wachtelbohnen.


der Hartriegel hinten färbt sich schon.

Feigenbaby in der Wiese





ausgrechnet in Nachbars Zaun geturnt!

anderswo abgetaucht

Rhabarbermönschterli

Kürbis krakt...

und blüht unverdrossen

mit Bienchen drinne




die letzten Erdbeeren und Zuckenschoten. Minze

Minze!!

Wiesenkräutchen. Späte Glockenblume.

 Und jetzt gehts nach vorne.
Idylle mit Ringelblumen, Butternut und Zucchini

Feuerbohne           



Nun gehn wir zum Teich




Suchbild mit Fröschlein I

Suchbild mit Fröschlein II







Trostgruß an Ulrike















Doch ein paar Quitten

im Nest...




Dies Tomate war der Überraschungsknaller. Wir säen ja immer zig Sorten aus. Und manchmal auch welche, die wir noch nicht kennen.

Sie werden nicht groß, aber sie tragen wie bekloppt, kriegen ab.so.lut keine Braunfäule, sind ziemlich sicher aus Riga und sehen einfach irre aus, schwarz glänzende Tomaten! sie färben sich von grasgrün nach schwarz.

Wir sind sehr gespannt auf den Geschmack, sie sind noch nicht reif.

Kommentare:

  1. schwarze Tomaten! Trostgrüße! Suchbilder!!
    Dein Garten strahlt Behaglichkeit aus! Und wildgepflegte Schönheit.
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  2. Dass ihr sogar eine Froschteich habt im Garten...und überhaupt, von Allem etwas! Ja, du musst dann unbedingt erzählen, wie die schwarzen Tomaten schmecken... verrückt, dass es so etwas gibt und für mich fast unvorstellbar, dass sie tomatig schmecken.
    Hoffentlich ist deine Handverletzung bald ausgeheilt, dass du wieder buddeln kannst!
    Liebe Sonnengrüße in die neue Woche - Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein wunderbarer Garten, liebe Eva. Zum Gar-nicht-Sattsehen! Zu den schwarzen Tomaten könnte ich lila Kartoffeln geben, das gäbe einen hübschen Kartoffel-Tomaten-Salat für Grufties ... Ganz herzlich, Elvira

    AntwortenLöschen
  4. ...so ein schöner Garten, liebe Eva,
    und groß muß er auch sein, so viel wie da wächst...unser Kürbis marschiert dieses Jahr auch extrem durch den Garten und ich muß ihn immer mal umlenken, damit Bohnen und Tomaten nicht darunter verschwinden...jetzt erklimmt er den Zierapfel, hatte wohl Mitleid, weil dieser des späten Frostes wegen keine Früchte trägt und schenkt ihm ein paar von seinen ;-)...hoffentlich bricht das kleine Zierapfelbäumchen darunter nicht zusammen...diese schwarzen Tomaten sind eigenartig, ich weiß nicht, ob die mir schmecken würden...Tomaten müssen rot sein...bin gespannt, was du über ihren Geschmack berichtest,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen

Wie war das - für Blogger sind Kommentare wie der Applaus im Theater - na denn, tut Euch keinen Zwang an! Ihr dürft pfeifen, trommeln, klatschen.... mit Euren Kommentaren isses hier nicht so einsam. Danke!
Wenn Ihr auf meinem Blog kommentiert, werden die von Euch eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Eure IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findet Ihr in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)
Ihr könnt Euren eigenen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden von mir aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.