Montag, 9. Juli 2018

Urlaubsrückblick 6



Ein Ausflug nach Cunovo erweis sich als Reinfall - jedenfalls für das was ich mir nach dem Reiseführer erhofft hatte. Ein Donaustrand war weit und breit nicht zu finden. 
 
Aber die Füße ins Wasser gestellt und sehnsüchtig geguckt haben wir. (Und ausserordentlich lecker gegessen, lach) 


Cunovo ist der Endpunkt eines Radweges von Bratislava. So war alles voller RadlerInnen und InlineskaterInnen, aber sie wollten alle nur am Biergarten einen trinken, verschnaufen und zurücksausen. Ans Wasser wollten bloß wir und ein paar Angler.

Schon auffällig. Was touristisch erschlossen ist wie Devin, ist aufgeräumt, beschildert, bla und blubb. Cunovo ist wahrscheinlich genausoweit weg von Bratislava Mitte, aber vollkommen ländlich. Und jedweder Müll, der in Bratislava eigentlich nicht zu sehen ist, die Stadt ist sehr sauber (vielleicht sind die Strafgebühren hoch, ich weiss es nicht), der ist in Cunovo an der Donau wieder zu sehen: Da dümpelt Plastikmüll im Wasser rum, um die wilden Feuerstellen herum liegt der Dreck, es gibt in den Auwäldern regelrechte Donnerbalken.
Nun ja.

Gehen wir noch ein bisschen durch die Stadt.







Und in der Ziege was essen. Kozia Brana (Kozia heisst Ziege) in der Strasse am früheren Ziegentor entpuppte sich als ausserordentliches Restaurant, das Wert auf bio und regional legt und herzhafte slowakische Küche kocht. Sehr zu empfehlen!





 Es war ein interessanter Urlaub. Aber erholsam eher nicht. Zu laut. Zu voll.
Vor allem zu laut. Die Großbaustelle dröhnte Samstags und Sonntags genauso wie am Feiertag.
Was das anging, fühlte ich mich am Ende der Tage eher so:


 Tschüss!



Kommentare:

  1. Huihuihui, da habt Ihr aber einiges gesehen! Sieht nach vollem Programm aus, dazu eine Großbaustelle (was für ein blödes Pech) - kein Wunder, wenn Ihr Euch wenig erholen konntet. Ich hoffe, das könnt Ihr jetzt ein bisschen nachholen und müsst nicht sofort wieder ins anstrengende Arbeitsgetümmel.
    Liebe Grüße von Frau Frosch

    AntwortenLöschen
  2. Ja sag einmal, da schaut man aus Zeitmangel mal ein paar Tage nicht vorbei und hat gleich 7 Einträge verpasst!!! Klingt wirklich sehr interessant euer Urlaub! Aber tatsächlich nicht sehr erholsam...
    Und für deinen Zahn wünsche ich dir gute Besserung, du Arme!
    Jetzt ist aber mal gut mit Wurzelbehandlungen!!!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva, bei Dir gibt's ja viel zu sehen. Was für eine spannende Reise. Danke fürs Teilhaben-Lassen! Ganz herzlich, Eli

    AntwortenLöschen

Wie war das - für Blogger sind Kommentare wie der Applaus im Theater - na denn, tut Euch keinen Zwang an! Ihr dürft pfeifen, trommeln, klatschen.... mit Euren Kommentaren isses hier nicht so einsam. Danke!
Wenn Ihr auf meinem Blog kommentiert, werden die von Euch eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Eure IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findet Ihr in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)
Ihr könnt Euren eigenen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden von mir aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.