Samstag, 30. September 2017

die welt vor meiner tür

mainz feiert ein bürgerfest - tag der deutschen einheit - und die stadt ist seit tagen kaum befahrbar, wird von tag zu tag abgesperrter und chaotischer. überall werden feiermeilen aufgebaut, das thw macht hier ne bühne, da ne kabelbrücke, dort noch ne bühne, kameras werden installiert, kilometerweise klohäuschen, pavillons, 4000 polizisten, ich weiss nicht wieviel hubschrauber, security aus allen bundesländern. heute morgen fand ich unsere straße mit 3 massiven betonblöcken einfahrtsblockiert (gottseidank, ich fahre rad, grins).
da der absperrwahnsinn schon seit über einer woche immer engere kreise zieht (buchstäblich!) fahre ich seit 2 wochen morgens am rhein entlang, biege von der nordmole wieder rüber in die stadt und komme von hinten in den stadtteil, in dem ich arbeite. nordmole ist das neue wohnen am wasser. 7000 € pro quadratmeter. heute hab ich die kamera mitgenommen.





die alten kräne - früher war das hier hafengelände - stehen wie grüne dinosaurier herum








bisschen Grün steht noch... alles abgesperrt

überdimensionale Spieluhren-Walze?

rüsten für die massen.... 


fischen in der Baustelle


Die neue Brücke zwischen den Molen ist das Highlight! Radrennstrecke.

Kunst am Bau. Schon vorgerostet.


an den alten Ufermauern blühende Winden und Kapuziner decken Graffitti ab. 



die angekündigte Regenfront kommt näher


auf dem heimweg rolle ich mit der kamera im anschlag mitten in die security, "was ich denn da fotografiere, wenn er fragen dürfte". ich hab mich künstlerisch unbedarft gegeben und die kamera sofort wieder vors auge gehalten.

"Diese Metallteile, weil sie so bizarr aussehen"  antworte ich. "Aha" meint der Herr Security, "spontane Kunst also".

 oh menno. nix wie heim.

es schneit goldenes lindenlaub.
treibt's bunt!

Kommentare:

  1. Na hoffentlich kommst Du morgen dann noch zur Arbeit und zurück! Oder hast Du frei?
    Erwartet Ihr irgendein hohes Tier oder sind all die Absperrungen den zu erwartenden Massen geschuldet?
    Naja, sollen sie weiter alles mögliche absperren, wenn uns das so schöne Fotos beschert, danke!
    Liebe Grüße von Frau Frosch, heute stark verschnupft (aber nicht vernasennebenausgehöhlt oder verbrechdurchfallt wie der Rest der Arbeitskollegen)

    AntwortenLöschen
  2. Meine Güte... Aber so haben wir hier doch mal ganz ungewohnte Mainz-Motive bekommen ;-). Dann mal alles Gute für morgen. Für mich sind solche Großveranstaltungen ja ganz und gar nichts ;-) Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Ganz schön viel ungemütliche Baustelle, da tut es richtig gut, wieder in deiner wohnlichen Straße anzukommen! LG Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. Ich hoffe, Ihr habt den Tag gut überstanden! Ganz herzlich, Elvira

    AntwortenLöschen

Wie war das - für Blogger sind Kommentare wie der Applaus im Theater - na denn, tut Euch keinen Zwang an! Ihr dürft pfeifen, trommeln, klatschen.... mit Euren Kommentaren isses hier nicht so einsam. Danke!
Wenn Ihr auf meinem Blog kommentiert, werden die von Euch eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Eure IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findet Ihr in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)
Ihr könnt Euren eigenen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden von mir aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.