Freitag, 16. Oktober 2020

Der Garten grünt und blüht noch

 

Mittwoch nachmittag  in den Garten radeln, weil für die nächsten Tage Regen angesagt ist. Die restlichen Tomaten zum Nachreifen hereinholen. Der Garten ist immer noch bunt. Es ist feucht, regnet ab und an feinnebelnieselig. Es tut gut, nach den Bürotagen draussen zu sein. Kalt ist es nicht. Ich nehme Bohnenstangen und Tomatenstangen aus der Erde, lagere sie im Häuschen ein, stecke noch ein paar letzte Schoten in die Hosentaschen.


 

Die vom Main mitgenommenen Stückchen Purpurweiderich sind gut angegangen. 



Sie trägt immer noch!!

Wir haben solche Mengen Hagebutten....
Der Regen hat alles nochmals ins grüne austreiben gelockt. Der arme Bambus, der im Sommer vertrocknet und tot aussah, schlägt neu aus, grünt, strahlt. Wie Peter Wohlleben sagt, haben die Bäume noch Kohldampf, weil der trockene Sommer für Photosynthese kaum taugte. Vieles ist nochmal fett grün geworden. Die Mehlbeerbäume in unserer Strasse strecken auch alle Blätter zum Regen hin und lassen sich waschen und tränken.


Kein Foto kann dieses Pink echt wiedergeben. 


Mangold Mangold Mangold Mangold
Felsenbirne wird bunt
Sogar die Mausewiese wird nochmal grün! Die Mausgänge vertiefen sich und sorgloses über den Rasen gehen endet in strauchelnden Schritten.

Vogelmiere, satt und fett.
Die Vögel leeren die Sonnenblumen. Wahrscheinlich auch die Eichhörnchen.... als ich am Garten ankomme, saust ein roter henkelschwänziger Blitz nach hinten.

Die Farbe ist samten, so schön, dass man meint, sie müsste mit Himbeergeschmack auf der Zunge schmelzen.....
meine letzten Tomaten

Die folgenden Fotos sind 14 Tage jünger


Mittlerweile ist der Topinambur verblüht und ausgemacht. Die großen Knollen für uns, die kleinen fürs Nagerhaus vom Tierheim, wie jeden Herbst.


Dieses Löwenmäulchen ist seit Monaten unbeirrt am Blühen. Im Hof habe ich eins im Topf, das unsere kaum frostenden Winter seit Jahren überlebt und unbeirrt blüht und grünt. 

Treibt's bunt!
 

Kommentare:

  1. Nach sooo vielen lieben Kommentaren muss ich mich doch melden! Hier ist alles so weit so gut, wie der Herr Parkinson uns lässt. Aber mittlerweile gibt es auch wieder kleine Spaziergänge alleine "um den Block".😊
    Die Wohlleben-Erklärng, die ist es: Die Bäume ( sehen mer mal von den geplagten Kastanien ab ) werfen tatsächlich nicht früher als sonst ihre Blätter ab, was mich bei der Trockenheit bei uns sehr verwundert hat. Die Magnolie wird wie immer um den 18. herum vergilben, wie es aussieht. Mittlerweile weiß man ja auch, dass die Belaubung nicht nur von der Tageslichtlänge abhängt, sondern auch von der Temperatur und wahrscheinlich eben auch vom Grad der Nahrungsreserve für den blattlose Zeit. Interessant!
    Tomaten "ernte" ich auch noch bei der Gemüsefrau. Die schmecken immer noch köstlich.
    Pass gut auf dich auf! Drücker!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Erntezeit, schöne Bilder aus deinem Garten! Auch ich habe den Eindruck, dass es jetzt wieder viel grüner geworden ist, denn auch in meinem Mini-Vorgarten ist es auf einmal viel dichter geworden und Vieles blüht noch oder zeigt 2. Blüten!
    Viele Grüße in ein schönes Wochenende - Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. die pflanzen haben noch kohldampf - ja, das passt!! hier ist es ja ähnlich und ich könnte auch ähnliche fotos zeigen. wenn man genau hinschaut, findet man noch überall blühendes. ich habe übrigens auch so ein ausdauerndes löwenmaul, bei dem ich nach der ersten blüte frisör spiele und dann erfreut es mich nochmal mit einer wundersamen zweiten und auch jetzt hat es immer noch ein,zwei kleine rosa mäulchen. es wächst schon seit jahren in einem topf vor der haustür.
    genieß deine tomaten und pass gut auf dich auf!
    liebe sonntagsgrüße
    mano

    AntwortenLöschen

Wie war das - für Blogger sind Kommentare wie der Applaus im Theater - na denn, tut Euch keinen Zwang an! Ihr dürft pfeifen, trommeln, klatschen.... mit Euren Kommentaren isses hier nicht so einsam. Danke!
Wenn Ihr auf meinem Blog kommentiert, werden die von Euch eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Eure IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findet Ihr in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)
Ihr könnt Euren eigenen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden von mir aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.