Freitag, 25. November 2016

haut wie pergament

anhalten

haut wie pergament
durchlässig
zum zerreissen gespannt
herz wie eine hummel im glas
brummt und brummt
und rennt sich doch nur den kopf ein.

dreh mich und kreisel und schwirre und wüte
halt mich fest, sonst flieg ich davon

an manchen tagen ist alles zuviel
dreht sich der kreisel
steck ich fest im gewühl
um mich nur forderndes "mach mal!"geschrei
alles was an mir zerrt -
lasst mich doch frei!

haut wie pergament
durchlässig
zum zerreissen gespannt
herz wie eine hummel im glas
brummt und brummt
und rennt sich doch nur den kopf ein.

dreh mich und kreisel und schwirre und wüte
halt mich fest, sonst flieg ich davon


an manchen tagen fehlt mir die erde
such ich die wurzeln
bin hilflos und laut

wenn es gelingt
geht mein blick in die wolken
schalte ich aus
alles was um mich rumtobt
hände gestopft in die manteltaschen
geh ich in den wind
lass mich umundumpusten
 schrei meine wut meinen frust meine trauer
in den lärm dieser stadt
bis ich leer bin und ruhig.


haut wie pergament
durchlässig
zum zerreissen gespannt

herz wie eine hummel im glas
brummt und brummt
und rennt sich doch nur den kopf ein.

dreh mich und kreisel und schwirre und wüte
halt mich fest, sonst flieg ich davon.



... einer meiner texte aus 2010, der mir heute immer wieder durch den kopf geistert.

Kommentare:

  1. Mir wäre danach, zu Deinem Text eine Collage zu machen - aber weil sich mein Kreisel in der Adventszeit sowieso schon wieder viel zu viel dreht, entsteht die Collage erstmal "nur" in meinem Kopf. Aber vielleicht bald... Zwischen den Jahren... Danke für Deinen Text und lass Dich mal knuddeln!
    Liebe Grüße, Jorin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh da wär ich ja gespannt - auf die Bilder, die mein Text in Deinem Kopf auslöst. Froi. Knuddel zurück. Nimm Dir nen Tee und hol Luft - Adventskreiselchen. Liebe Grüße, Eva

      Löschen
    2. Das mit dem Luftholen ist ein Problem, ich bin nämlich im Moment die Nies! ;-) Und die Nase ist sowas von zu...
      Liebe Grüße, Jorin

      Löschen

Wie war das - für Blogger sind Kommentare wie der Applaus im Theater - na denn, tut Euch keinen Zwang an! Ihr dürft pfeifen, trommeln, klatschen.... mit Euren Kommentaren isses hier nicht so einsam. Danke!
Wenn Ihr auf meinem Blog kommentiert, werden die von Euch eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Eure IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findet Ihr in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)
Ihr könnt Euren eigenen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden von mir aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.