Montag, 2. Dezember 2019

12tel Blick November

Der November-Dezember-Überstundenwahnsinn ist noch nicht vorbei, aber jetzt ist wenigstens mal die Steuer erklärt und damit 1 Pups Wahnsinn weniger geworden. In der Adventspost bin ich die 8, der Wahnsinn stapelt sich also auch hier, aber heute abend brauch ich mal ne Pause vom Buchstaben malen. 

Den Novemberzwölftelblick will ich zeigen, damit der nicht liegen bleibt bis Januar... haha


14. Oktober


9. Oktober 



30.Oktober

und nun der 28. November! 

Endlich mal ein Schiff! 

Die grüne Plane auf der andern Seite liegt noch und endlich ist das Geheimnis gelüftet: Man hatte den ganzen Hang gerodet, weil Bauarbeiten an der Befestigung und sonstnochwas getan werden soll, aber eben nicht mehr 2019, und damit jetzt nicht alles wieder zuwächst und die Roderei für den Hintern ist, liegt da Plane, um Bewuchs zu verhindern. Na alla dann. 

Noch mehr tolle Novemberblicke findet Ihr bei Eva, die alle Blicke sammelt. 
Mensch, noch 1 Monat und ich muss mir nen neuen Blick suchen. Ich wüsste ja einen, aber der kann in vier Wochen schon im Wasser liegen. 

Hä? Jaaaa: Guckt mal hier:  


Biberaktivität am Main. 



Diese 4 Aufnahmen hab ich am 26.10. gemacht. 

Am 24. November war ich dort wieder unterwegs: 





Die Schredderholzflocken waren ganz frisch. Sie müssen in den Tagen / frühen Morgenstunden (ohne JoggerInnen und Hunde)  zuvor mords geschreddert haben, die Viechers. Bald haben sie ihn durch....

Auf dem dunkleren Stück sieht man, wie sie den Kopf seitwärts gelegt und die Zähne langdurchgezogen haben. 

Und einen neuen Biberbaum fand ich: 


Der war das letzte Mal nur so versuchsweise abgefasert worden, noch nicht ernsthaft - aber jetze! 


Auch frisch. Der liegt wahrscheinlich im Wasser, wenn ich das nächste Mal komme. Biber! Hier! Ich bin immer noch hell begeistert. 

+  +  +  +  +  +


Donnerstag nachmittag gabs nen Regenbogenschnippel - hachz. 

Und heute abend Täubchen im Abendrot in der kahlen Kastanie: 


 Treibt's bunt!





 

Kommentare:

  1. Diese Biberaktivitäten finde ich ja höchst spannend. am Main. Einer befahrenen Wasserstraße? Ich kann's kaum glauben, hat sich das Tier doch an der einsamen Morre vertreiben lassen....
    Halte uns auf dem Laufenden!
    Und: pass auf dich auf!
    ❤️ lichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Super, dass du deine Schreibtischaktivitäten unterbrochen hast, um uns diese spannenden Bilder zu zeigen! Nie hätte ich vermutet, das Biber auch an so großen Flüssen aktiv sind, dachte eher an kleine Bächen. Welch dicken Baum der Kerl sich ausgesucht hat...bin fasziniert!
    Und klasse, mal ein Blick mit Schiff! Frohes Schaffen noch, und bleib gesund!
    Liebe Grüße Ulrike (wieder halbwegs ok)

    AntwortenLöschen

Wie war das - für Blogger sind Kommentare wie der Applaus im Theater - na denn, tut Euch keinen Zwang an! Ihr dürft pfeifen, trommeln, klatschen.... mit Euren Kommentaren isses hier nicht so einsam. Danke!
Wenn Ihr auf meinem Blog kommentiert, werden die von Euch eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Eure IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findet Ihr in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)
Ihr könnt Euren eigenen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden von mir aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.