Donnerstag, 25. Mai 2017

Gartentage


Es wurde um Fotos gebeten nach dem PÄNG





 Es hängen noch ganz viele herum, die auch noch aufgehen werden....


 Und die kleinen des wilden Mohns lassen wir auch blühen



Götterdämmerungshimmel.... 



Schließlich schneit's 





Sie war's!


 Hartriegelblüte




 Die Hummeln toben in den Lupinen


die Zwiebeln vom Vorjahr blühen 



Erdrauch


Heckenrose 
 
  
Monsieur Bambus


Die Pflanztöppe sind geerbt vom Vorbesitzer. Eigentlich grottig...   Aber man arrangiert sich und versenkt Dachwurz drinne, Tulpen, ab und an mal ne Tomate....

Wiesensalbei
 

Es ist irre, wie schnell Bohnen keimen!
 

Heute gepflanzt: Die Pepperoni von der Fensterbank. Hoffentlich überleben sie ohne schlimmen Sonnenbrand. 
 

Haben die Kinder mal gesetzt: Storchschnabel. 
 

Der Digitalis geht auf!
 

Hinten raus zum Bach das Nachtigallenparadies mit Holunder, Hartriegel und den Bäumen und Büschen des Gartens auf der andern Bachseite. 
 

Darf ich vorstellen: Mischkultur. Kohlrabi, Pflücksalat, Erdbeeren, noch nicht sichtbar: Erbsen, rote Bete, Gurken, zwischendrin wuselt die Minze und dürfen die Glockenblumen stehen bleiben. 


Gegenüber Erdbeeren, Stachelbeeren, Johannisbabys (Stecklinge vom letzten Jahr) Salbei und Lavendel, Wachtelbohnen und dies und das. 


Am Abend gefunden: Madame Hirschkäferin.



Dem Rhabarber ist zu schnell zu warm. Er ist geplättet und treibt neu aus. 
 

Abends um halb acht schönster Wölkchenhimmel. Wir fahren....
 

Kommentare:

  1. Ein wahrhaft spektakuläres "PÄNG (geht natürlich nur mit Großbuchstaben), gefällt mir! Mohn kommt damit auch noch auf meine Liste der gewünschten Gartenpflanzen. Pappeln dagegen werden da wohl nie draufstehen.
    Liebe Grüße von Frau Frosch

    AntwortenLöschen
  2. Herrliche Gartenbilder!
    Der Mohn ist da, der Sommerbote! Schön, Deine Mischkultur. Passt alles gut.
    Herrliches WE Dir und
    lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  3. Wie irre, ein Hirschkäfer! Habe ich ewig nicht mehr gesehen... Insekten werden leider ja auch immer weniger. (Aber jetzt habe ich doch gleich eine Idee für dich...)
    Genau, solchen Knall-Mohn hatte meine Mutter auch immer in ihrem Garten, sie fing immer gleich an zu singen, wenn er aufblühte und hat ihn geliebt.
    Ja, da hast du ganz schön zu tun mit deinen Ziehpflänzchen - ich wünsche gutes Gedeihen, liebe Eva!
    Deinen Frühlingstext lese ich später - viel zu tun gerade.
    LG Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. ...da muß ich doch gleich mal unten schauen, ob es bei meinem Mohn auch schon päng gemacht hat, liebe Eva,
    Knospen waren jedenfalls schon da...war heute den ganzen Tag zum Geld verdienen unterwegs und entspanne jetzt gerade bei einer Blogrunde auf dem Balkon, aber vielleicht gehe ich doch lieber noch ein bisschen in den Garten, deine schönen Bilder fordern dazu auf,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. ein mischkultur-paradies!! da möchte jeder pflanze sein. oder käfer!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen