Samstag, 15. Juli 2017

Ostsee.

Urlaub Ostsee Sonne Wind Radeln Schwimmen Stadtlatschen Kirchengschauen Faulenzen Rügenwandern Dohlengucken Schwanenpoposzählen Alleenspazieren Gorchfockbeklettern

Stralsund. Kirche St. Nikolai. Im Innern farbenfroh bemalt. Gelungener Kontrast mit modernen Fenstern. Der Holzkopf schultert die Basis einer Tür.












Irgendwo in der Stadt. Ich hätte einen Bildband Türen machen können....


Vom Turm der Marienkirche Weitblick über Stadt und Meer. 


Überall alte Inschriften. Typographische Funde.  
 






Umschlungene Fenster.  
 

Allgegenwärtig: Rosen und Stockrosen. 
Eine Führung durch die Gärten der Altstadt. 




Seitenstraße in Knieper West  
 




Auf dem aufgelassenen St. Jürgen Friedhof. Alleen. Verwildertes. 
Ein Grabstein mit Einlegearbeiten. Ehemalige Grabumrandungen aus Eiben sind nun zwei Meter hohe Karrees aus Baumstämmen. Eingang zu einer Baumhöhle.









Das ist mal ein Kindersitz!


Rügen erwandert. 



 

Eine Königin! Eine Baumgöttin!







Händchen und Drachenflügel. 
 








Interessanterweise gibt es in dieser Stadt an der Ostsee weitaus mehr Dohlen als Möwen - etwas weiter im Westen, Eckernförde, Dahme, hat es mehr Möwen. Ich mag diese verrückten neugierigen witzigen frechen Gesellen.


Zwei Minuten später war das Papiertuch in lauter kleine Fetzen zerpflückt. Sehr methodisch... ich musste so lachen. 
 




Die allererste Gorch Fock im Hafen als Museumsschiff. 







Kleinste Gärten. Mal am Wasser
 

mal hoch oben! 
 

In Altefähr überall Rosen. 


 und der Blick auf Stralsunds Silhouette.



Tschau Ostsee.

Kommentare:

  1. Danke Eva, ich fühl mich mitgenommen in deinen Urlaub nach da oben.
    Stralsund so schön, auch die Höfe... wie toll, dass die alten Inschriften noch da sind. Früher war es ja üblich, direkt auf die Hausmauern zu malen, da hielten sich die Läden lange, wurden dann weitergegeben an die Kinder...
    Ah, und Rügen, dieser unglaubliche Felsen! Wie gerne würde ich dort auch einmal hin, aber dann wird der äußere Baum, dessen Wurzeln schon in der Luft hängen, wohl nicht mehr stehen.
    Wie nett die cleveren Dohlen mit den blauen Augen, ich mag sie auch total.
    Schön, dass du wieder da bist, war aber nur eine kurze Reise!
    Liebe Grüße ULrike

    AntwortenLöschen
  2. Traumhaft... Wir haben mal eine Übernachtung in Stralsund gehabt, bevor wir nach Hiddensee gefahren sind. Ich dachte es mir schon, das Stralsund gut und gerne einen längeren Aufenthalt verdient hätte. So tolle Motive... (Da könnten viele von mir ausgesucht sein, haha ;-)), da kommt gleich wieder Reisesehnsucht auf... Schön, dass es dir so gefallen hat da oben. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön! Endlich sehe ich was anderes als volle bzw. leere Kisten ;-).
    Liebe Grüße vom Umzugsfrosch

    AntwortenLöschen
  4. ...das klingt nach einem schönen entspannten Urlaub, liebe Eva,
    und deine Bilder wecken tatsächlich Reiselust...herrlich,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. was hast du für tolle entdeckungen gemacht!! stralsund ist wirklich eine meiner lieblingsstädte und auch mann und große tochter haben sich in sie verliebt. hoffentlich komme ich bald mal wieder hin und kann den tollen friedhof erkunden und mich auf schrift-spurensuche machen. ganz besonders hingerissen war ich ja bei unserer tour vom kloster zum heiligen geist und dem hafenflair.
    danke fürs mitnehmen und gruß an die putzigen dohlen!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja das reinste Buch. Es ist auch wirklich eine fantastische Gegend.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen