Samstag, 20. Mai 2017

Gartentage


Grüße aus dem Garten

Tänzerin im lila Kleid

Im Innern der Krone

Mangold, Melde, Portulak, Borretsch, Goldmohn und der zärtliche Erdrauch

Zucchinikinderstube mit Butternutcousin

In den Beeten stehn wie Fackeln die Lupinen....

Macht die Äuglein zu ...

Es regt sich Leben nach dem Frost

Sie duften nach frischgemahlenem weissen Pfeffer, wusstest Ihr das? Nase dran!

Steinbrech neben Lenzrose. Bitte vertragen

Maiglöckchenbongo

Rosmarinmonster, eingefasst mit Pimpinelle, der Rittersporn schüttelt blassgrüne Hände

kurz vor'm PÄNG

Queensmeeting



Pappelwolle
Noch steht sie

Kühler Mai 

In den Beeten stehn wie Fackeln die Lupinen
Wind beißt in meine Hände
Sonne hat  die Erde aufgewärmt
und das Wasser auch im Regenfaß


In den Beeten stehn wie Fackeln die Lupinen
Bienen fliegen in den Blütenmäulern ein und aus
Erdrauch deckt zartgrau beblättert rosablütig karge Flächen
und vom nahen Baseballstadion weht Lärm


Wind beißt in meine Hände
Augen blinzeln Staub und Sand
Sittiche im Baum zerbeissen bröselnd Pappelblüten
In den Beeten stehn wie Fackeln die Lupinen



(Mai 2012)




Treibt's bunt. Und riecht mal an Lupinen.
 



Kommentare:

  1. Hallo Eva,
    das 'Leben nach dem Frost' bei Dir läßt auch mich hoffen. Am schlimmsten sind meine Hortensien betroffen. Der Enkianthus hat nicht geblüht.
    So viel gibt es bei Dir zu sehen. Die Knospen vom Mohn sind wunderschön. Ich bin gespannt, was nach der Explosion ans Tageslicht kommt.
    Ein schönes Gedicht, gefällt mir.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  2. ...herrlich ist es in deinem wilden Garten, liebe Eva,
    und die Lupinen riechen nach Pfeffer? muß ich mal schnuppern gehen, ist mir so noch nicht in die Nase gestiegen...hab ein fröhliches Gartenwochenende,

    liebe GRüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. lupine waren schon immer eine meiner lieblingsblume * wie schön deine bilder und dein duftendes gedicht!!!
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva, ich gratuliere Dir zu den Gartenbildern (bitte den Mohn nochmal zeigen, wenn er blüht) und zu Deinem "Wort-Kunst-Werk".
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  5. was bei dir alles tollen wächst und gedeiht! schön anzusehen :)

    AntwortenLöschen