Freitag, 18. November 2016

Herbst, Rapporte 2, Amerika...


So, Sterne und Schneeflocken gibbes jetzt auch....



Aber nur auf Papier, ansonsten ist es sehr aprilig, seit 2 Tagen um die 12 Grad, andauernd gießts, heute nacht Sturm. Der wilde Wein ist zur Hälfte von der Hauswand geweht und findet sich wie eh schon seit Tagen in meinem Fahrradkorb. Fahre ich halt den Herbst spazieren. Ist doch auch nett. 
 
Magdalena hat einen aufmunternden link zur Lage nach der USA Wahl geschickt, den muss ich jetzt mal teilen, nicht zuletzt weil mir der pragmatische Aufruf von Toni Morrison so gut gefällt! :Alisa Burke
 


Auf le bohemien hab ich den Artikel von Jana Mader entdeckt, der ähnliches beschreibt, let's not run away let's face it. 




Ausserdem wollte noch ein neues Gedicht geschrieben sein. 

        ***

Komm, Freund

Mein Haus hat seine bunte Jacke an.
Der Sturm hat ihm die Schultern blank geweht. 
Nun sieht es schief aus und
als ob es fröre.

Wir stopfen uns die Mäntel aus mit Blättern,
die Taschen quellen über.
In Häusern gehen Lichter an
als ob's Adventskalender wären.
Von drinnen sind wir unsichtbar.

Komm!
Nimm den Herbstwind an die Hand
und lass uns ziehn. 


        ***

In diesem Sinnne. Treibt's bunt!

Kommentare:

  1. Oh, der Schneeflockenstempel sieht so toll aus - ich liebe diese Schneekristalle, diese immer so verschiedenen kleinen Wunder-Sterne! Hatten wir eigentlich das Thema Sterne bei der Advents-MailArt, bisher hab ich nur Sterne gesehen! So langsam müsste ich anfangen...doch momentan bin ich vom Aufräum-und Wegschmeißvirus befallen, das muss ich doch ausnutzen, denn das erwischt mich nur selten.
    ... und danke für deine wieder so stimmungsvolles Herbst-Gedicht!
    Lieben Gruß von Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Der Schneeflockenstempel ist ja toll geworden!! Ich hinke ja immer noch hinterher.
    ♥ Michelle

    AntwortenLöschen
  3. P.S. je bunter desto besser !!!! Let's do it! ♥

    AntwortenLöschen
  4. Na, das sieht doch schon toll aus! Ich hoffe, ich komme am Wochenende endlich dazu, meine Idee auszuprobieren. Wäre ja blöd, wenn ich die erst auf den letzten Drücker umsetzen und dann feststellen würde, dass das nicht so funktioniert wie ich mir das vorgestellt habe. Ob ich mir wohl was von Deiner Motivation klauen darf?!
    Liebe Grüße, Jorin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva,
    dein Gedicht ist ein Gedicht. Sprich, ich mag es sehr sehr sehr. Viele Grüße von Lucia

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab mein Motiv im Halbschlaf gefunden. Muss es nur noch machen...
    Danke für die vielen Verweise!
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Oh je, ich muss dringend mit dem Stempeln beginnen. Den Artikel habe ich gelesen, dabei sind die Kommentare auch nicht uninteressant.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen